Ski Valle Blanche, Chamonix / Frankreich

Termine: Januar bis Mai

Die weltberühmte 18km lange Gletscherskiabfahrt durch eine der schönsten, alpinen Landschaften enttäuscht nie!

  • Wir starten die Abfahrt auf der Aiguille du Midi, 3777m
  • Wir enden den Tag in Chamonix, 1050m
  • Abfahrt: - 2727m
  • Länge: 18Km
  • Saison: In der Regel von Januar bis Anfangs Mai
  • Zeit: variiert je nach Fähigkeit der Skifahrer und Prioritäten, aber üblicherweise 4-5 Stunden

Diese herrliche Skitour kann von geübten Skifahrern auf der schwarzen Piste in einem kurzen Tag bewältigt werden. Dank des Höhenunterschieds (2742 m), den die Aiguille du Midi Seilbahn. Die Abfahrt des Vallee Blanche ist oft der Höhepunkt einer Skireise nach Chamonix!

Wir stellen dir einen voll qualifizierten (IVBV) Bergführer zur Verfügung. Dieser arbeitet hart um sicherzustellen, dass du eine sichere und angenehme Abfahrt erleben kannst. Gerne können wir dir interessante Varianten vorschlagen. Das Valle Blanche bietet zahlreiche Möglichkeiten. Möchtest du eine steile Linie wählen? Oder auch eine kurze Ski-Tour hinüber auf die italienische Seite anhängen? Gerne ermöglichen wir dir deine Wünsche.


Voraussetzungen für das Skifahren im Valle Blanche:

Wenn Sie sicher auf einer schwarzen Piste fahren, sind Sie bereit für DAS V.Allee Blanche bei uns!


Karte:

karte des vallee blanche skiing in chamonix


Preis: 420.00€* 

(* bis zu 6 Skifahrer) 

Im Preis inbegriffen: UIAGM / IFMGA Bergführer - ein hochqualifizierter und erfahrener Patagoniatiptop-Guide begleitet Sie, wir stellen Ihnen ein Lawinensuchgerät und ein Gurtzeug zur Verfügung.

Nicht inbegriffen im Preis: Seilbahnfahrt auf die Aiguille du Midi 


Schlechtwetter-Variante:

Wenn das Wetter oder die Schnee Bedingungen nicht geeignet sind, um die Vallée Blanche Abfahrt zu machen, werden wir dir gerne ein alternatives Offpiste Skiprogramm anbieten. Chamonix bietet dazu das perfekte Gelände.


Skipass:

A Unlimited-Skipass für den Zugang zur Aiguille du Midi-Seilbahn und zum Montenvers-Zug benötigt wird, ist der Mont Blanc Unlimited die beste Option, da er beide abdeckt.


Video:

Kurzer Video zu Eindrücken des Valle Blanche:


Gäste-Blog:

Unsere Gäste haben ihre Eindrücke in einem interessanten Blog hinterlassen, lese ihn hier .


Buche mit  Pataagoniatiptop


Seiten:

Skitouren Haute Route Chamonix-Zermatt

Daten:
März - Mai, bitte wählen Sie Ihr Datum für private Führungen

Von der französischen zur historischen Schweizer Alpenhauptstadt

Diese siebentägige Skitour über die schönsten Gletscher der Alpen bietet traumhafte Landschaften. Durchquere den Alpen Hauptkamm mit einem erfahrenen Bergführer durch eine der schönsten Berglandschaften Europas.  Wir beginnen in Chamonix  am Fuße des Mont Blanc und befahren zahlreiche Walliser Gletscher, Täler und Berge.  Die Tour endet mit einer einzigartigen Skiabfahrt am Fuße des Matterhorns hinunter nach  Zermatt.

  • 7 Skitourentage
  • 6 Übernachtungen in typischen Berghütten

Tourenverlauf

Tag 1: Chamonix – Refuge d'Argentière
Chamonix - Schutzhütte d'Argentière
Höhenunterschied: 700 m
Vertikaler Verlust: 700m

2. Tag: Refuge de Trient
Ref Argentière - Refugium Trient
Höhenunterschied: 1100m
Vertikaler Verlust: 300m

3. Tag: Refuge Prafleuri
Schutzhütte Trient - Schutzhütte Prafleuri
Höhenunterschied: 900m
Vertikaler Verlust: 2700m

4. Tag: Cabane de Dix
Schutzhütte Prafleuri - Cabane de Dix
Höhenunterschied: 800 m
Vertikaler Verlust: 660m

5. Tag: Cabane des Vignettes
Cabane de Dix - Pigne d'Arolla - Cabane des Vignettes
Höhenunterschied: 894m
Vertikaler Verlust: 728m

Tag 6: Cabane Bertol
Cabane des Vignettes - Cabane Bertol
Höhenunterschied: 1098m
Vertikaler Verlust: 853m

Tag 7: Cabane Bertol - Zermatt
Cabane Bertol - Zermatt
Höhenunterschied: 610m
Vertikaler Verlust: 2270m

Optionen:

Diese spektakuläre Tour kann auf viele verschiedene Arten durchgeführt werden. Wir können weitere spannende Gipfel hinzufügen oder die Route auch leicht ändern. Bitte kontaktiere uns mit deinen Wünschen.


Karte:

karte der haute route Skitour von chamonix nach zermatt


Preis:
  • 2 Skifahrer: 3'234.00€ pro Skifahrer
  • 4 Skifahrer: 2'078.00€ pro Skifahrer
  • 6 Skifahrer: 1'647.00€ pro Skifahrer 

Im Preis inbegriffen: Organisation, 7 Tage IFMGA Bergführer, Privat Transport Champex - Verbier am 2. Tag, 6 Nächte auf Hütten mit Halbpension
Nicht inbegriffen im Preis: Mittagessen & Getränke, Liftkarten, Personenversicherung*, persönliche Ausrüstung

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktritts-, Unfall- und Reiseversicherung.


Anforderungen

Diese Tour eignet sich für erfahrene Skitourengeher, welche bereits mindestens eine Tour von Hütte zu Hütte oder eine mehrtägige Skitour gemacht haben. Du sollst in der Lage sein täglich bis zu 5 Stunden zu gehen und bis zu 1100 m Höhenmeter pro Tag in einem guten, gleichmäßigen Tempo aufsteigen zu können.
Eine effiziente Skitechnik und sicheres Bewegen in steilem und ausgesetztem Gelände sollten kein Problem sein. Von Ihnen wird erwartet, dass Sie sich bei Steigungen von über 35 Grad wohl und sicher fühlen, wenn Sie Schwünge machen.
Sind Sie ein hervorragender Skifahrer abseits der Piste, der sicher und effizient bei allen Schneeverhältnissen fährt, ohne die Kontrolle über seine Skier zu verlieren? Skifahren auf Pisten von 40 Grad ist für Sie kein Problem?
Sie sollten körperlich fit sein und bereit sein, bis zu 8 Stunden am Tag zu wandern und Ski zu fahren, ohne am nächsten Tag zu müde zu sein. Sie müssen in der Lage sein, sich einigermaßen schnell fortzubewegen (bis zu 400m/h).


Haute Route Mont Blanc Erweiterung 

Profitiere von deiner Fitness und Akklimatisierung und besteigen den Mont Blanc mit Skiern nach Abschluss der Haute Route. Hier findest du unser  Programm!


Buch Haute Route Chamonix nach Zermatt


unten-Banner-logo

Seiten:

Chamonix Freeride Ski Woche, Frankreich


Patagoniatiptop video


Daten: Dezember bis April

Unsere Chamonix Freeride Wochen sind ein wahr gewordener Traum für alle Skitouren Liebhaber.

Was dich erwarten wird:

Während der Woche haben Sie die Möglichkeit, in Begleitung eines UIAGM-lizenzierten Bergführers das landschaftlich reizvolle Hinterland rund um den Mont Blanc zu erleben. Das Mont-Blanc-Gebiet von Chamonix wird niemanden kalt lassen. Die erfahrensten Freerider aus allen Ecken der Welt kommen zum Skifahren in dieses Skigebiet. Ein wahres Paradies für Skifahrer!

Unsere Bergführer kennen das Backcountry-Terrain und die Wetterbedingungen sehr gut und stellen sicher, dass du die besten Hänge fahren kannst.


Wochenplan

Anreisetag: 
Meet & greet in Chamonix, Ausrüstung überprüfen

Tag 1: Les Grands Montets, Argentière
Wir fahren in den Grands Montets, dem berühmtesten Off-Piste-Skigebiet von Chamonix.
Dieses Skigebiet bietet ein riesiges Angebot an Abfahrten abseits der Pisten. Der Schnee bleibt leicht und frisch, da er durch die Nordwand der Aiguille Verte vor der Sonne geschützt ist.

2. Tag: Vallée Blanche
Wir werden einen der legendärsten Gletscher aller Zeiten befahren - die Vallée Blanche-Route, auf der Sie die schönsten Ausblicke auf den Mont Blanc genießen können.

3. Tag: Courmayeur
Courmayeur (ITA) ist nur 20 Autominuten durch den Mont-Blanc-Tunnel von Chamonix entfernt und bietet sehr schöne Off-Piste-Möglichkeiten. Ein echter italienischer Skitag!

4. Tag: Brévent – Flegère
Wir werden den Schnee im Skigebiet Brévent - Flégere erkunden, das von Chamonix aus erreichbar ist.

5. Tag: Toule Gletscher
Die brandneue Seilbahn Sky way bringt uns auf die Punta Helbronner. Wir fahren auf der Südseite des Mont Blanc, auf dem Toule-Gletscher hinunter nach Courmayeur.


Preise:

2 Skifahrer: 1'100.00€ pro Skifahrer
3 Skifahrer: 740,00€ pro Skifahrer
4 Skifahrer: 600,00€ pro Skifahrer

Im Preis inbegriffen:
Organisation, 5 Tage UIAGM-Gebirgsführer

Nicht inbegriffen im Preis:
Unterkunft, Skipass, persönliche Ausrüstung, persönliche Versicherungen, Transport

  • Jeder Teilnehmer muss ein komplettes Lawinen Sicherheits Set mit Rucksack mitbringen (LVS, Sonde, Schaufel).

Tages Guiding, Kürzeres Programm:

Stehen dir nur einen oder zwei Tage zur Verfügung um in Chamonix skizufahren? Gerne offerieren wir dir ein kürzeres Ski Erlebnis! Lass uns wissen, was deine Wünsche sind!


Unterkunft:

Wir kenne viele schöne Unterkünfte im Chamonix Tal. Könnenwir dir bei der Auswahl helfen?


Buche mit  Pataagoniatiptop


Seiten:

Skitouren Abenteuer Kirgisistan, Zentral Asien

Die beste Zeit für diese Tour ist Februar, bitte kontaktieren Sie uns.
Was dich erwarten wird:

Stell dir vor du wachst in einer Jurte Mitten in den schneebedeckten Tin Shian Bergen zum Duft von frischen Kaffee auf. Auf dich wartet hier nach einem feinen Frühstück ein Skitouren Tag unter Freunden!  Dein Traum kann wahr werden.

Wir möchten dir ein faszinierendes Land vorstellen. Kirgisistan, ein Land der Nomaden, im Herzen Zentralasiens. Skitouren in weitgehend unberührter Berglandschaft - ein Traum. 

Wir bringen dich zu traumhaft gelegenen Jurten  auf verschneiten Sommerweiden. Diese Lage bietet uns sofortigen Zugang zu den Skitouren und wir fahren danach direkt zu unseren gemütliche, warmen Jurten zurück.

Die Jurten werden mit einem Holzofen beheizt . Ebenfalls steht  uns eine russische Sauna zur Entspannung zur Verfügung und daneben plätschert ein Flüsschen mit eiskaltem Wasser ins Tal.

10-tägiges Programm / 7 Skitage:
Anreisetag:

Ankunft am frühen Morgen auf dem Flughafen in Bischkek. Treffen Sie sich mit der Gruppe und nehmen Sie am privaten Transfer nach Karakol teil (6 Std.). Wir fahren entlang des Nordufers des Issyk-Kul-Sees, des zweitgrößten Alpensees der Welt. 

  • Nacht in der Nähe von Karakol in einem Privathaushalt, Abendessen von der Familie gekocht
Tag 2: Ankunft der Jurte

Wir häuten uns heute bis zur Jurte, machen ein Lawinen-Training und installieren uns für die nächsten 5 Tage.

Tag 3 - 7: 5 komplette Skitage

Jurtenbasierte Skitage in Jyrgalan und Aksuuvalley

Tag 8: Ski und wieder runter nach Karakol

Wir fahren morgens Ski und abends zurück nach Karakol.

  • Die Nacht wird in Karakol verbracht
Tag 9: Reise nach Bischkek:

Sie werden am Morgen etwas Zeit haben, Karakol zu erkunden, bevor wir nach Bischkek fahren. Besuch der heißen Quellen.

  • Gestern Abend und Abschiedsessen in Bischkek
Tag 10: Zurück nach Hause

Rückflug nach Hause


Preise pro Skifahrer: 
  •  €2495 (mindestens 4 Skifahrer)

Im Preis inbegriffen:
IVBV Bergführer Federico Arletti, Organisation, alle Unterkünfte wie im Programm erwähnt (Hotel, Pension Jurten), alle Mahlzeiten, alle Transporte von/nach Bischkek

Nicht inbegriffen im Preis:
Flüge, persönliche Versicherungen, alkoholische Getränke, persönliche Ausrüstung


Sehen Sie sich unser Video an:


Kirgistan ... ein faszinierendes Land in Zentralasien:

Eine einladende Oase Mitten im Herzen Zentralasiens. Umgeben von Tadschikistan, Usbekistan, Kasachstan und China. Kirgisistan ist ein faszinierender, oft missverstander Teil unserer Welt. Das Land liegt auf durchschnittlich 3.000 M.ü.M, davon sind 30% unter einer permanenter Eis- und Schneedecke verborgen. Die Landschaft und die Menschen des Landes werden durch eine Robustheit und Freundlichkeit definiert, die im Hochland von Zentralasien vollkommen einzigartig ist. Die Republik ist ein wenig kleiner in der Fläche als das Vereinigte Königreich ohne Nordirland.


Home sweet Jurte

Jurten sind die typischen Unterkünfte der Hirtenfamilien von Kirgistan. Kreisförmige "Häuser" aus mehreren Filzschichten welche von einem hölzernen Rahmen zusammengehalten werden. Die äußere Filz-Schicht ist mit wasserdichtem Schafs Fett beschichtet. Das Innere mit gewobenen Gras-Matten, um den Wind zu blockieren. Lange Wollstreifen sichern die Wände und den Rahmen. Das Interieur ist reich dekoriert mit Textilien, Kissen, und kunstvoll bearbeiteten Dekorationen. Fußböden sind mit dickem Filz und mit hellen Teppichen bedeckt. Als Decke dient ein Rad aus Holzstangen. Dieses prangt auch auf der Kirgisischen Flagge.


Kirgisisches Volk

Native Kirgisen bilden rund 70% der Bevölkerung des Landes. Der restliche Prozentsatz besteht überwiegend aus Usbeken und Russen. Kirgisistan erlangte seine Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowjetunion im Jahre 1991. Viele Kirgisen folgen heute den Traditionen der Nomaden ihrer Vorfahren. Sie errichten handgefertigte Jurten auf den Hochebenen. Dort Übersommern sie zusammen mit ihren Tieren. 

Die zentralen Tien Shan Berge

Diese Region bietet viele Superlativen Zentralasiens. Die höchsten Berge, die kältesten Temperaturen, die längsten Gletscher und die seltsamsten Naturerscheinungen. Es ist eine Region von Eis, Schnee und unerforschten Gipfeln. Der viertlängste Gletscher der Welt und ein erstaunlicher verschwindender See finden sich hier. Wir werden die Täler in der Nähe von Karakol entdecken, wo die Temperaturen angenehmer sind. Die Chinesen waren die ersten, die diese Gebirgszone erforschten. Mitte des 19. Jahrhunderts drangen europäische Entdecker in die Region ein. Der Schnee, der auf diesen ehemaligen sowjetischen Staat fällt, ist besonders leicht und flauschig. In Kombination mit der bergigen Geographie des Landes ist es ein Paradies für Pulver-liebende Skitouren Fahrer.


Essen

Alle Speisen werden von einem lokalen Küchenchef zubereitet. Unser Frühstücks Menü ist westlich inspiriert, mit Omeletts, Burritos, Pfannkuchen, Toast, und immer die Option von einem feinen Müsli. Zum Nachtessen gibt es traditionelle Gerichte aus Kirgisistan. 


Anreise nach Kirgisistan mit dem Flugzeug

Bischkek's Manas Flughafen ist der Hauptumschlagplatz mit relativ günstigen internationalen Verbindungen auf Türkisch und Pegasus (via Istanbul), Flydubai (via Dubai), Ukrainian International (via Kiew) und Aeroflot (via Moskau).


Visa

Bewohner von run 60 Ländern können für 60 Tage oder länger ohne Visum im Land bleiben. 


Sprache

Kirgisischen ist eine türkische Sprache, die die üblichen Merkmale dieser Sprachgruppe hat. Vor allem Vokalharmonie, die streng eingehaltenwird. Als Teil der kirgisischen-Altay Gruppe der türkischen Sprachen, ist es am engsten mit der Altai-Sprache verwandt und ziemlich ähnlich Kasachisch. Russisch ist auch eine offizielle Sprache und usbekische ist weit im Süden gesprochen.


Buch Haute Route Chamonix nach Zermatt

Patagoniatiptop

Seiten:

Skitour zum Mont Blanc 4808m, Frankreich

Daten: März bis Anfangs Juni

Skitour Mont Blanc:

"Ein anspruchsvoller Traum wurde für mich wahr!" Ich wollte immer einmal mit den Skis auf dem höchsten Berg der Alpen stehen!

Skitouren zum Gipfel des Mont Blanc sind von Ende März bis Mai in einer Zwietagestour möglich!


Reiseverlauf Skitour auf dem Mont Blanc:

Tag 1 : Chamonix - Grand Mulets Hütte 3051m
Nachmittags Fahrt mit dem ersten Teil der Aiguille du Midi - Seilbahn bis zum Plan de l'Aiguille (2310m).
Skitour hinauf zur Grand Mulets Hütte.
+ 800m, Übernachtung in der Grand Mulets Hütte (3051m)

2. Tag: Grand Mulets Hütte - Gipfel des Mont Blanc - Chamonix
Wir beginnen heute früh mit einer technischen Besteigung der Nordwand des Dôme du Goûter mit Steigeisen, Steigungen bis zu 40º, um die Normalroute zu erreichen, dann geht es weiter über das Biwak Vallot zum großen Gipfel des Mont Blanc (4810m). Skiabfahrt nach Plan d'Aiguille oder Chamonix.
+ 1700m / - 2600m oder -3500m


Preis:
  • 1'300.00€ / Verhältnis 1:1
    (im Preis inbegriffen: Organisation, IVBV-Bergführer)
    (Nicht inbegriffen: Hüttenübernachtung, Liftticket, Essen & Trinken, Führerkosten, persönliche Versicherung)

Je nach Verhältnissen und Wetter kann der Bergführer die Route anpassen.


Persönliche Voraussetzungen für die Skitour auf dem Mont Blanc:

Sehr gute körperliche Fitness, sichere Offpiste Skitechnik und Skitouren-Technik sowie gute Akklimatisation werden vorausgesetzt.
Wenn Sie über eine solide Erfahrung im Eisklettern und Skitourengehen verfügen, sind Sie bereit, Ihren Traum wahr werden zu lassen.


Grands Mulets Hut 3051m

Das  Grands Mulets Hütte befindet sich auf einer felsigen Insel, die von Gletschern umgeben ist, in einer echten alpinen Umgebung. Es ist ein aussergewöhnlicher Ort und perfekt gelegen für unsere Skitour zum Mont Blanc.

Grand Mulets Hütte wird für die Ski Tour Mont Blanc verwendet


Wie alles begann, die Erstbesteigung des Mont Blanc:

1786: Die Franzosen Michael Gabriel Packard und Jacques Palma waren die ersten, die den Gipfel des Mont Blanc erreichten.

Nach hunderten gescheiterten Versuchen durch Dutzende aufstrebende Bergsteiger, schrieben Paccard und Balmat Geschichte. Sie erreichten als erste Bergsteiger den höchsten Berg der Alpen. Der 4810m hohe Berg steht auf Rang 11 der Liste der weltweit wichtigsten topographischen Erhebungen. Die beiden Einheimische bestiegen den Gipfel am 8. August. Sie starteten zu Fuss bei der Kirche in Chamonix.

Die Erstbegehung war, und wird immer noch als historisch betrachtet. Eric Shipton, ein britischer Himalaya-Bergsteiger, beschrieb das Ereignis, schriftlich in seinem Buch Mountain Conquest:

"Es war eine erstaunliche Errungenschaft mit viel Mut und Entschlossenheit, eine der größten in der Geschichte des Bergsteigen." Diese wurde von Männern vollbracht, die nicht nur auf unerforschtem Boden, sondern auch auf einer Strecke aufstiegen, von welcher alle Bergführer glaubten, dass diese unmöglich sei.


Die erste weibliche Kletterer

1808: Die ehemalige Magd Marie Paradis bestieg im Jahr 1808 zusammen mit dem Bergführer Jacques Balmat als erste Frau den Mont Blanc. Für Paradis war es kein einfacher Aufstieg. Sie war in solch schlechtem Zustand, als die zwei den Gipfel erreichten, dass Sie tatsächlich Schwierigkeiten zu sprechen. Später berichtete sie, sie hätte von der Aussicht gar nichts mitbekommen. Ihr selbst gestaltete Outfit, welches sie für die Besteigung tut, wog knapp über 14 Pfund.


Buche mit  Pataagoniatiptop


Seiten:

Hütten Trekking Bariloche, Patagonien

Daten: Dezember – April, wähle deinen Tourentermin aus

Beeindruckende 4-tägige Trekking Tour quer durch Bariloches Bergwelt im Herzen des Nahuel Haupi National Parks. Wir durchqueren die schönsten Täler und bewundern die Ausblicke auf die tiefblauen Bergseen. Fast sicher begegnen wir dem eindrücklichen König der Lüfte, dem Kondor auf einer Bergkuppe. Vielleicht hast du ja Lust auf ein kühles Bad in der Laguna Frey und San Martin neben den Berghütten?
Die am Ufer des Nahuel Huapi-Sees gelegene Stadt Bariloche ist das Eingangstor zur patagonischen Seenplatte. Während wir Wälder und Täler durchqueren, werden wir wunderschöne Ausblicke auf die verschiedenen Seen und Vulkane der Gegend genießen.

Auf dieser Tour übernachten wir in den Hütten Frey, San Martin und Italia. Zwar gibt es keine Duschen, jedoch wunderbare Bäche und Bergseen! Wir tragen unser Gepäck selber und lassen uns in den Hütten mit Halbpension verwöhnen. Der Lunch kommt aus dem Rucksack, purer Genuss für unterwegs.

Blick über die Seen in Bariloche

Höhepunkte:
  • Die Stimmung in den argentinischen Berghütten! Die Argentinier sind sehr offene und freundliche Menschen und die Hütten Abende sind legendär. Manchmal wird sogar Musik gemacht und am Feuer unter freiem Himmel gesungen.
  • Die Aussicht vom Cerro Lopez über die umliegenden Seen soll eine der besten der Welt sein. Wir sind überzeugt dass es so ist. Man sieht sogar bis zum Cerro Tronador, einem schlafenden Stratovulkan.
  • Unsere letzte Station ist Colonia Suiza. Dieses schöne, 150-Jahre alte Dorf erwartet uns mit Schweizer Charme und der besten Bier Brauerei weit und breit.

Wanderung Trekking Bariloche:

Anreisetag:
Treffen Sie Ihren UIMLA-Wanderführer in Bariloche und genießen Sie ein gemeinsames Abendessen.
Übernachtung in einem Hotel in Bariloche (D)

Tag 1 - Cerro Catedral - Refugio Frey (1700m)
Unser Trekking beginnt am Fuße des Skigebiets Cerro Catedral, einem der bekanntesten Skigebiete Südamerikas. Wir folgen der "picada del Frey" bis zum Refugio Frey (1700 m) neben der Toncek Laguna.
Er ist von schönen Granittürmen umgeben, die zum Klettern einladen.
Nacht im Refugio Frey (B,L,D)

  • Gesamtaufstieg: 750 m / 12km

Tag 2 - Refugio Frey - Refugio San Martin (1650 m)
Wir wandern bis la arrest del Cerro zwischen den Granittürmen (los Catedrales) und hinunter ins Rucaco-Tal. Nachdem wir den Brecha Negra Pass erreicht haben, ist es nur noch eine Stunde hinunter nach Refugio und zur Laguna San Martin.
Nacht im schönen und neuen Refugio San Martin (B/L/D)

  • Gesamtaufstieg: 743 m / Gesamtabstieg: 917 m / 9,5 km

Tag 3 - Refugio San Martin - Refugio Italia (1650 m)
Ein technischer Pfad bringt uns hinauf zum Cerro Navidad. Von hier aus steigen wir ein Stück das Goyes-Tal hinunter und nehmen einen kurzen Aufstieg auf dem Laguna Negra-Pfad zum Refugio Italia.
Übernachtung im Refugio Italia (B/L/D)

  • Gesamtaufstieg: 850 m / Gesamtabstieg: 840 m / 10 km

Tag 4 - Refugio Italia - Refugio Cerro Lopez - Bariloche
Letzter Trekkingtag mit großartigen Ausblicken auf den Nahuel Huapi See. Wir lassen die Laguna Negra hinter uns und steigen auf einem leichten Weg zum Cerro Baileys auf.
Auf dem Weg hinunter nach Bariloche halten wir am Refugio Lopez (1670 m) für einen Drink. Nach einem erfrischenden Bier in Colonia Suiza fahren wir mit dem Bus zurück zum Hotel in Bariloche.
Übernachtung im Hotel in Bariloche (B,L,D)

  • Gesamtaufstieg: 750m / Abstiegt: 1100m / 16km

Preise:

1 Gast: 1488.-€/Gast
2 Gäste: 912,-€/ Gast
4 Gäste: 654,-€/ Gast

Im Preis inbegriffen: Organisation, lokaler UIMLA-Wanderleiter für 4 Tage, 3 Nächte in Berghütten mit Halbpension, Pick Nick Mittagessen, Transport vom Bariloche Flughafen zum Bariloche Flughafen oder Stadt

Nicht im Preis inbegriffen: Erste und letzte Nacht im Hotel in Bariloche, Getränke, persönliche Versicherungen, Ausrüstung 


Persönliche Anforderungen

Sie müssen für diese Reise in guter körperlicher Verfassung sein. Sie sollten in der Lage sein, jeden Tag etwa 6 Stunden mit Ihrem Rucksack, einem Schlafsack, einem zusätzlichen Stoff und Ihrem Mittagessen/Getränk zu laufen.


Karte mit den 4 Berghütten und Bariloche:

Karte mit den 4 Berghütten in Bariloche, die wir für unsere Trekking Bariloche Tour benutzen, Patagonien

 

1. Wanderstart am Cerro Catedral

2. Refugio Frey

3. Refugio San Martin/Jacob

4. Refugio Italia/Laguna Negra

5. Refugio Lopez

6. Bariloche mit dem Busbahnhof und dem Flughafen


  • Bitte frage uns für Preise für grössere Gruppen gerne an.
  • Informieren uns, wenn wir dir bei der Wahl der perfekten Unterkunft in Bariloche behilflich sein können. 

Buchen Sie mit Patagoniatiptop


unten-Banner-logo

 

Seiten:

Patagonien Klettern, Refugio Frey - Bariloche

Daten: Oktober bis April

"Granit-Türme in einem unvergleichlich Kulisse, ein großartiges Klettererlebnis in Patagonien!"

Kletter Erlebnis:

Gerne guiden wir dich durch die Granitnadeln unseres "Gartens" in Patagonien. Hier gibt es etwas für jedes Niveau des Alpinen- und Sportklettern. Saubere Risse, anspruchsvolle Kamine und steile Türme mit Ausblicken bis zu den chilenischen Vulkanen. Ebenfalls stehen viele einfachere Genuss Routen zur Verfügung.

Stelle dir eine Wunderwelt inmitten endloser Türme aus perfektem Granit vor. Umgeben von schneebedeckten Vulkane, blauen Bergseen, kreisenden Kondoren und freundlichen Argentiniern die wissen, wie man Pizza, Bier und Schokolade macht. In der Tat existiert dieses Land eingebettet in der Ostseite der Anden. Man erreicht es nach einer kurzen, steilen Wanderung von Bariloche aus. Eine Perle im argentinischen Seengebiet!

Klettern im Refugio Frey in Bariloche

Der perfekte Ort um vor oder während dem europäischen Winter nochmals so richtig in die Felsen zu greifen!

Falls du danach noch nicht genug bekommen hast, führen wir dich gerne noch auf einige Felsen, welche wir hier nicht verraten... Nur wer uns besucht erfährt wohin!


Preise für das Klettern in Patagonia Rock klettern Refugio Frey:
  • 2 Tage geführtes Klettern:

1 Person: 600 USD
2 Personen: 300 USD pro Person

Jeder folgende Tag: 300 USD
(max. 2 Bergsteiger/Führer)

  • Hütten, Mahlzeiten, Versicherungen sind nicht im Preis enthalten


Frey Hütte 1700 m:

Eine zweistöckige Berghütte welche oberhalb der Baumgrenze liegt. Bloss ein Steinwurf von der Lagune Toncek entfernt. Hier werden feine Speisen, lokales Bier sowie argentinische Weine serviert. Im oberen Stock befindet sich der Schlafraum. Es ist ebenfalls möglich im eigenen Zelt zu schlafen und in der Hütte zu essen.

Die Frey Berghütte in Bariloche liegt an einem wunderschönen See in den Bergen


Anreise:

Ein Flug nach Buenos Aires und eine 21-stündige Deluxe-Tour mit dem Bus, oder ein 2-stündiger Direktflug von Buenos Aires nach San Carlos de Bariloche (BRC). Eine Wanderung von 10km +700m von der Kathedrale der Villa bringt Sie in 3-4 Stunden zum Refugio Frey.


Buche mit  Pataagoniatiptop


unten-Banner-logo

Seiten:

Monte Tronador 3187m, Argentinien, Bariloche

Daten:
Bergsteiger-Saison: November - April
Ski Touren Saison: September - November

cerro tronado mit pico argentino auf der rechten Seite

Monte Tronador, ein alter, schlafender Vulkan mit 3 verschiedenen Gipfeln Mitten im Nahuel Haupi National Park. Er ist der attraktivste Berg für Andinisten in der Region und lockt mit verschiedenen Routen sowie zwei Berghütten und einer gewaltigen Aussicht. Insgesamt acht Gletscher schmücken den "Donnerberg" wie er hier genannt wird. Der Name kommt vom Geräusch der Eisfälle welche man aus sicherer Entfernung schon von weitem hören kann. Der Pico Argentino, der Gipfel welcher vollständig in Argentinien liegt, werden wir als Ziel dieser Tour erklimmen. 

Wir bieten diese Tour auch als Skitour an. Traumhafte Abfahrten zum Refugio Meiling sind unvergesslich!

Programm:

1. Tag Bariloche - Refugio Meiling
Treffen Sie Ihren UIAGM-Bergführer in Bariloche und überprüfen Sie die Ausrüstung.

Die Wanderung zum Refugio Meiling beginnt in der Pampa Linda. Diese wird nach einer schönen Fahrt entlang drei verschiedener Seen in 1,5 Stunden von Bariloche aus erreicht. Mitten im Nahuel Haupi Nationalpark starten wir die Tour hinauf durch einen Coihues Wald bis über die Waldgrenze. Das Refugio Meiling thront hoch über den Castaño Over Wasserfällen und liegt am Fusse des gleichnamigen Gletschers. Übernachtung in der Meiling Hütte (N)

  • Gesamtaufstieg: 900m / Distanz: 10km

2. Tag Refugio Meiling – Pico Argentino 3187 m
Nach einem Frühstück in der Hütte starten wir heute sehr früh. Die gesamte Wanderung führt über Gletscher. Das letzte Stück vom Blanco-Pass zum Gipfel wird etwas steiler, aber es sind keine Klettertechniken erforderlich. Die durchschnittliche Gehzeit für diesen Tag beträgt etwa 8-10 Stunden. Übernachtung in der Meiling-Hütte (B,L,D)

  • Aufstieg: 1200 m / Abstieg : 1200m / Distanz: 8,5 km

3. Tag: Refugio Meiling – Bariloche
Wir wandern/skifahren zurück in die Pampa Linda und fahren zurück nach Bariloche (B)

  • Abstieg: 900m / Distanz: 10km

Patagoniatiptop video


Preise:

1 Gast: 1200.00 USD
2 Gäste: 700,-USD/Gast

Im Preis inbegriffen:

Organisation, 3 Tage IVBV-Bergführer, Transport von Bariloche nach Bariloche, 2 Nächte in der Meiling Berghütte, Mahlzeiten wie oben erwähnt (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

Nicht inbegriffen:
Persönliche Ausrüstung, Getränke, persönliche Versicherungen

  • Wir bieten diese Tour aus Sicherheitsgründen mit max. 2 Personen pro Guide an.

Karte, die Cerro Tronador zeigt:

Karte von Cerro Tronador in Bariloche


Ein bisschen Geschichte über diesen berühmten Berg

Viele der ersten Siedler waren begeistert, als sie bei ihrer Ankunft den vergletscherten Cerro Tronador sahen. Tronador bedeutet "donnernd". Dieser Name bezieht sich auf die Geräusche welche die Eisstücke machen, wenn sie im Innern des Gletschers in die Tiefe stürzen.  Dieser Gipfel, heilig für die Mapuche Indianer, trennt Chile von Argentinien. Lange Zeit wurde er als unbesiegbar angesehen. Der deutsche Bergsteiger Federico Reichert versuchte ihn acht Mal zu besteigen. Erst im 1934 gelang es Hermann Clausen schließlich allein zuoberst auf dem Gipfel zu stehen. Er hinterliess dort als Beweis ein Stück Hirschhaut mit seinem Namen und einer Zeile aus einem Gedicht. Im 1937 stieg schliesslich der berühmteste Bergsteiger der Gegend, Otto Meiling im Alter von 80 Jahren zum letzten Mal auf den Berg. 


Buche mit  Pataagoniatiptop


unten-Banner-logo

Seiten: